2:2 (2:0) gegen Münzkirchen fühlt sich wie eine Niederlage an

E-Mail Drucken PDF

Gegen den Tabellenzweiten aus Münzkrichen wollten wir endlich den ersten Sieg einfahren. Wir waren auch ganz knapp davor, aber der Elftmeterpfiff von Schiedsrichter Schüttengruber in der 92. Minute war wie ein Stich ins Fanherz. [ALLE BILDER]

Die Leistung in der ersten Halbzeit war wirklich sehr erfreulich und wir hätten auch mit ein oder zwei Toren mehr führen müssen. In der zweiten Halbzeit waren die Gäste etwas stärker. Bei Standards waren die Münzkirchner brandgefährlich. Toptorjäger Daniel Vanek erzielte in der 72. Minute den Anschlusstreffer und ab der 80. Minute kamen wir überhaupt nicht mehr aus der Defensive. Die 90 Minuten waren schon um und der Sieg war nur mehr Sekunden entfernt, als nach einem Einwurf der Ball zum einem Münzkirchner kam und dieser eine Balonball in unseren 16ner schlug. Der Ball ging an Freund und Feind vorbei und landete am Fünfereck. Ein Münzkirchner war in der Nähe und wollte das Leder per Kopf ins Tor befördern, konnte aber den Ball nicht treffen. Unser Rudi Parzermair, wollte den Ball wegschlagen traf ihn aber auch nicht.  Auf einmal ein Pfiff, Schiedsrichter Schüttengruber sah ein Foul und gab Strafstoss. Nach dem verwandelten Strafstoss wurde abgepiffen und wir gingen mit diesem bitteren Ergebnis in die Kabine

 

|Sportplatzeröffnung|

SportplatzerffnungNEU

|BAUSTEIN AKTION|

bausteine_logo

WIR BAUEN NEU:

... für über 100 aktive Sportler
... für unsere aktive Jugend
... für unser Neumarkt
... für alle Zuschauer und Gäste

[MEHR INFOS]

|SVN-Facebook|

|Powered by|

Ecker EDV-Systeme GmbH