Mit dem 2:0 Sieg gegen St. Roman klettern wir auf den 4. Tabellenplatz

E-Mail Drucken PDF

Am Samstagnachmittag empfing der SV Ritterbräu Neumarkt/Pötting in der Bezirksliga West die Union St. Roman und wollte seinen aktuellen guten Lauf fortsetzen. Die Mannen von Trainer Christoph Weidenholzer konnten ihr Vorhaben mit einem 2:0-Erfolg realisieren und sind nach dem vierten Sieg in Serie vom möglichen Vizemeistertitel nur noch durch drei Zähler getrennt. Die Union hingegen muss nach nur einem Punkt aus den letzten drei Spielen um den Klassenerhalt weiterhin zittern. [ALLE FOTOS]

Ereignisarmer erster Durchgang

Schiedsrichter Aichner hatte das Match ebenerst angepfiffen, als Florian Schwentner auf das Union-Gehäuse zulief, der Offensivspieler scheiterte jedoch an Gästgegoalie Daniel Kapfhammer. In der Folge bekamen rund 200 Beucher ein Spiel auf mäßigem Niveau mit wenigen bis keinen klaren Chancen auf beiden Seiten zu sehen. Nach dem die Partie nahezu 45 Minuten lang dahingeplätschert war, ging es torlos in die Pause.

Späte Neumarkter Tore

Auch nach Wiedebeginn tat sich zunächst wenig, ehe Neumarkts Übungsleiter ein guter Schachzug gelang. Abwehrchef Rudolf Parzermair rückte ins Mittelfeld vor und setzte Impulse, zudem sorgte der eingewechselte Hakan Celepci im Zentrum für die nötige Stabilität. Dennoch fanden die Gäste in Durchgang zwei zunächst die größte Chance vor, als Arpad Annus an Neumarkt-Schlussmann Milan Meszaros schon vorbei war, der Ungar zögerte jedoch zu lange und setzte den Ball am Tor vorbei. In der Folge machten die Hausherren ordentlich Dampf und kreierten einige Chancen, konnten diese zunächst aber nicht nutzen. In Minute 80 war es dann so weit, als der aufgerückte Innenverteidiger Erik Koronics nach einer Traumflanke von Parzermair mit dem Kopf zur Stelle war. Die Weidenholzer-Elf ließ sich die Butter nicht vom Brot nehmen und schlug in der Schlussminute noch einmal zu. Sertan Cam marschierte auf der linken Seite durch und setzte Patrick Arnezeder ins Szene. Der Kapitän tauchte alleine vor dem Gäste-Gehäuse auf, setzte den Ball ins lange Eck und fixierte den 2:0-Sieg des SV Neumarkt.

Christoph Weidenholzer, Trainer SV Neumarkt/Pötting:
"Über weite Strecken war die Leistung nicht berauschend, doch aktuell haben wir einen tollen Lauf und konnten unsere Siegesserie fortsetzen. Da der zweite Platz in Reichweite ist, werden wir in den restlichen Spielen versuchen, den Vizemeistertitel zu erobern".

Günter Schlenkrich [Ligaportal.at]

 

|Spieler-Portrait|

|Liga-Vereine|

dorf muenzkirchen munderfing ostermiething peuerbach ranshofen rottenbach
st_roman taufk_pram gurten neuhofen uvb_juniors eggelsberg

|Sponsoren|

sponsoren_hp17

|Sportplatzeröffnung|

Sportplatzerffnung

|BAUSTEIN AKTION|

bausteine_logo

WIR BAUEN NEU:

... für über 100 aktive Sportler
... für unsere aktive Jugend
... für unser Neumarkt
... für alle Zuschauer und Gäste

[MEHR INFOS]

|SVN-Facebook|

|Powered by|

Ecker EDV-Systeme GmbH