shopping-bag 0
Tickets: 0
Gesamt: 0.00
Warenkorb Bezahlen

Runde 5

Eggelsberg 4 - 0 SV Neumarkt
14 Sep 2019 - 15:00Eggelsberg

In der fünften Runde der Bezirksliga West empfing der SV Ritterbräu Neumarkt/Pötting den USV Raiffeisen Eggelsberg/Moosdorf. Beide Mannschaften mussten am vergangenen Wochenende die erste Saisonniederlage einstecken und wollten am Samstagnachmittag wieder in die Spur finden. Dieses Vorhaben konnte in der Putzprofi Arena nur die Gästeelf von Neo-Trainer Mario Messner realisieren, die mit einem souveränen 4:0-Erfolg den zweiten Saisonsieg feierte. Die Neumarkter hingegen mussten binnen sechs Tagen den Platz zum zweiten Mal als Verlierer verlassen.

 

Messner-Elf mit Blitzsart

In den vergangenen Jahren war für die Eggelsberger in Neumarkt wenig zu holen, in diesem Duell zeigte sich der USV jedoch von Beginn an von seiner besten Seite. Die Gäste wurden von Coach Messner ausgezeichnet eingestellt, machten die Räume eng und schalteten immer wieder blitzschnell um. So auch in Minute sieben, als Janos Soos nach einer Balleroberung einen tollen Pass spielte und Andreas Dürager den Ball trocken ins lange Eck setze. Fünf Minuten später schlug es im Neumarkter Kasten erneut ein. Wieder war es Kapitän Dürager, der sich das Leder zu einem Freistoß zurechtlegte und die Kugel versenkte. Die Heimelf von Trainer Christoph Weidenholzer war bemüht, das Blatt zu wenden, die Eggelsbegrer machten jedoch die Seiten zu und standen in der Mitte kompakt. Zudem fehlten dem Spiel der Hausherren die zündenden Ideen. Die Gäste-Fans hatten in Halbzeit eins den Torschrei ein weiteres Mal auf den Lippen, als Soos nach einer Hereingabe von Dürager zur Stelle war, SV-Schlussmann Milan Meszaros eine brenzlige Situation aber im letzten Moment bereinigen konnte. Mit einer klaren 2:0-Führung der Messner-Elf ging es in Pause.

 

Gäste legen zwei Tore nach

Nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Firlej setzte der USV dort fort, wo er vor dem Wechsel aufgehört hatte. In Durchgang zwei waren drei Minuten gespielt, als die Gäste einen Konter aus dem Lehrbuch fuhren. Lorenz Webersberger tankte sich auf der Seite durch und brachte das Leder zur Mitte, Dürager legte quer und Webersberger erhöte 0:3. Die Weidenholzer-Elf versuchte, das Ergebnis zu korrigieren, die Neumarkter fanden an diesem Tagen aber nicht das richtige Rezept. Am Beginn der Schlussviertelstunde hatten die USV-Fans unter den rund 150 Besuchern noch einmal Grund zure Freude, als Webersberger einen Freistoß über die Mauer ins kurze Eck setzte und den 0:4-Endstand besiegelte.

 

Karl Heinz Webersberger, Sektionsleiter USV Eggelsberg/Moosdorf:
„Trainer Messner hat eine eine geile Taktik ausgearbeitet, welche die Mannschaft sensationell umgesetzt und nach einer tollen Leistung einen auch in dieser Höhe verdienten Sieg gefeiert hat. Nach der unnötigen Niederlage in der Vorwoche in Gurten sind wir mit diesem Dreier wieder auf Kurs“.

 

Die Besten:  Lorenz Webersberger und Andreas Dürager (beide Eggelsberg)